Abstimmung zum Jugendwort des Jahres 2018 eröffnet

Langenscheidt hat die Abstimmung zum Jugendwort des Jahres 2018 eröffnet. Jahr für Jahr kürt der bekannte Verlag das populärste Wort, von dem Erwachsene in der Regel noch nie gehört haben.

Es ist wieder soweit. Langenscheidt lässt über das Jugendwort des Jahres 2018 abstimmen. Zur Auswahl stehen 30 Begriffe, die mitsamt ihrer Bedeutung vorgestellt werden. Wer an der Abstimmung teilnimmt, hat die Möglichkeit, im Rahmen des dazugehörigen Gewinnspiels einen Preis zu gewinnen.

Die Abstimmung der Top 30 der Jugendwörter läuft zunächst bis zum 13. November. Anschließend geht es in die Endrunde, in der der Gewinner von Medienvertretern, Sprachwissenschaftlern und Jugendlichen selbst bestimmt wird. Das Ergebnis steht am 16. November fest.

Von Jugendlichen erfunden

Ein Jugendwort muss von Jugendlichen im Alter von 11 bis 19 Jahren erfunden worden sein. Weiterhin ist eine Voraussetzung für die Nominierung, dass die Jugendlichen dem Wort eine neue Bedeutung gegeben haben. Für Erwachsene klingen Jugendwörter häufig nach einer fremden Sprache.

Langenscheidt kürt das Jugendwort des Jahres 2018 zum insgesamt elften Mal. Das Motiv dahinter: Langenscheidt möchte darauf aufmerksam machen, mit wie viel Spaß und Kreativität junge Menschen mit Sprache umgehen können. Im letzten Jahr war die Wahl der Jury auf „I bims“ gefallen.
[box]

Weitere Texte aus der Kategorie Jugendkultur:

Jugendtrends und ihre Gefahren
Das hält die Generation Z von Werbung
#21 Glossar junge Zielgruppe – Heute: sozialtot
[/box]

Die Kandidaten

Jugendmarketing wird in den nächsten Wochen regelmäßig nominierte Jugendwörter und ihre Bedeutung vorstellen.

Beitragsbild: © blende11.photo / Fotolia